13 Internats- und 13 Externatsplätze für schulpflichtige Kinder und Jugendliche, die vom Schulpsychologischen Dienst zugewiesen werden, da sie aus psychischen Gründen die öffentliche Schule vorübergehend nicht besuchen können. Ziel des Aufenthaltes ist, die SchülerInnen wieder in die Schule integrieren zu können.

Kürzere Aufenthaltsdauern, intensive (familien) therapeutische Arbeit und enge tägliche Zusammenarbeit zwischen schulischen Heilpädagogen, Sozialpädagogen, Psychologen und Fachärzten unterscheiden das Therapiehaus von anderen Sonderschulen.