Wie wir sind

Die Zusammenarbeit mit den zuständigen Fachpersonen der KJP Graubünden ist ein wichtiger Faktor in unserem Kopetenzzentrum für Sonderpädagogik. Dieses Miteinander ist zielführend und geprägt von Wertschätzung und Akzeptanz.

Beat Zindel, Geschäftsleiter Stiftung Schulheim Chur

„Ich bewirke nichts Grossartiges, schaffe weder Wunder noch Glück. Mein Versuch gilt schlicht der Vermittlung von Halt und Verlässlichkeit in Zeiten der Turbulenzen, des Ausschauhaltens, des Wiederbeginns. Und manchmal gelingt‘ s.“

Christoph Conrad, Lehrer Oberstufe Therapiehaus Fürstenwald

Für uns Kinderäzte ist in der Zusammenarbeit mit der KJP auch die geteilte Verantwortung für die Familien wichtig!

Dr. Regula Theile, Kinderärztin Thusis

La KJP ei:
ambulanta, aviarta, beinvegnida, beinvesida, beinvulenta, centrala, colligiada, cumpetenta, discreta, enconuschenta, engaschada, fidada, fideivla, gronda, impurtonta, intensiva, marvegliusa, muentonta, necessaria, nizzeivla, persistenta, professiunala, qualificada, regiunala, renconuschida, simpatica, staziunara, varionta, verdeivla, versada …

Lucrezia Berther, Psychologin Regionalstelle Ilanz/25.07.2017

Hier zu arbeiten erfordert viel Geduld und Flexibilität – umso schöner ist es, die positiven Verhaltensveränderungen der Jugendlichen im Laufe ihres Aufenthalts zu beobachten, als Früchte unserer Arbeit.

Michelle Schnider, Lehrerin Jugendpsychiatrische Station

Die KJP Graubünden steht seit vielen Jahren als verlässliche Partnerin mit professioneller Unterstützung Kinder, Jugendlichen, Erziehungsberechtigten und Lehrpersonen zur Seite. Sie ist nicht mehr wegzudenken.

Sandra Locher Benguerel, Lehrerin und Grossrätin, Chur

„Il squitsch sin blers uffants e giuvenils s’augmenta cuntinuadamain, saja quai en consequenza da conflicts tranter ils geniturs u pervi da deficits da tgira.

Bun che la Psichiatria per uffants e giuvenils dal Grischun offra ses maun en tut il Chantun sco instituziun cumpetenta per accumpagnar uffants e geniturs en situaziuns da crisa.“

Stefan Engler, cusseglier dals chantuns

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen
222

08.03.2018

1. Forensik-Kongress

Sexueller Missbrauch? – Bedeutung und Umgang in zivilrechtlichen Verfahren
Die Ausgangslage: In hochstrittigen Familien taucht der Vorwurf des sexuellen Übergriffs auf und der Vorwurf hat strafrechtlich keine Konsequenzen.

Wie dann damit umgehen?
Welche Leitsätze gibt es für eine Abklärung?
Wie agieren die involvierten Fachpersonen der verschiedenen Institutionen (KESB, Gericht, Gutachter, Beistände)?
Was kann man tun und wo sind die Grenzen?
Antworten auf diese und andere Fragen stehen am 8. März 2018 in St.Gallen im Fokus des 1. Forensik-Kongresses für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychologie. Jetzt anmelden!

Veranstalter