Wie wir sind

Die Zusammenarbeit mit den zuständigen Fachpersonen der KJP Graubünden ist ein wichtiger Faktor in unserem Kopetenzzentrum für Sonderpädagogik. Dieses Miteinander ist zielführend und geprägt von Wertschätzung und Akzeptanz.

Beat Zindel, Geschäftsleiter Stiftung Schulheim Chur

„Ich bewirke nichts Grossartiges, schaffe weder Wunder noch Glück. Mein Versuch gilt schlicht der Vermittlung von Halt und Verlässlichkeit in Zeiten der Turbulenzen, des Ausschauhaltens, des Wiederbeginns. Und manchmal gelingt‘ s.“

Christoph Conrad, Lehrer Oberstufe Therapiehaus Fürstenwald

Für uns Kinderäzte ist in der Zusammenarbeit mit der KJP auch die geteilte Verantwortung für die Familien wichtig!

Dr. Regula Theile, Kinderärztin Thusis

La KJP ei:
ambulanta, aviarta, beinvegnida, beinvesida, beinvulenta, centrala, colligiada, cumpetenta, discreta, enconuschenta, engaschada, fidada, fideivla, gronda, impurtonta, intensiva, marvegliusa, muentonta, necessaria, nizzeivla, persistenta, professiunala, qualificada, regiunala, renconuschida, simpatica, staziunara, varionta, verdeivla, versada …

Lucrezia Berther, Psychologin Regionalstelle Ilanz/25.07.2017

Hier zu arbeiten erfordert viel Geduld und Flexibilität – umso schöner ist es, die positiven Verhaltensveränderungen der Jugendlichen im Laufe ihres Aufenthalts zu beobachten, als Früchte unserer Arbeit.

Michelle Schnider, Lehrerin Jugendpsychiatrische Station

Die KJP Graubünden steht seit vielen Jahren als verlässliche Partnerin mit professioneller Unterstützung Kinder, Jugendlichen, Erziehungsberechtigten und Lehrpersonen zur Seite. Sie ist nicht mehr wegzudenken.

Sandra Locher Benguerel, Lehrerin und Grossrätin, Chur

„Il squitsch sin blers uffants e giuvenils s’augmenta cuntinuadamain, saja quai en consequenza da conflicts tranter ils geniturs u pervi da deficits da tgira.

Bun che la Psichiatria per uffants e giuvenils dal Grischun offra ses maun en tut il Chantun sco instituziun cumpetenta per accumpagnar uffants e geniturs en situaziuns da crisa.“

Stefan Engler, cusseglier dals chantuns

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen

06.12.2018

Fachtagung 2018 „VON GENERATION ZU GENERATION“

Wie wir die Welt und uns selbst wahrnehmen, ist hochgradig beeinflusst durch unsere inneren Überzeugungen. Aber wie und wodurch entstehen sie? Was hat uns als Kind geprägt und wie prägen wir – auf diesem Hintergrund – unsere Kinder?

Die übergeordnete Idee für unsere diesjährige Fachtagung ist der Kreislauf respektive der zwingende, aber oft unterbelichtete Zusammenhang zwischen Erfahrungen in der eigenen Kindheit, Übernahme einer Elternrolle und Erfahrungen der Kinder der nächsten Generation.

Wenn Bindung gelingt und kindliche Grundbedürfnisse einfühlsam gesehen und gestillt werden (können), wird das Rüstzeug geschaffen für einen bestmöglichen Start ins Erwachsenendasein.

Traumatisierung, Viktimisierung, anhaltende Frustration emotionaler Bedürfnisse oder Überforderung des Kindes mit Erwachsenenthemen führen unbehandelt meist zu einer wenig förderlichen Wahrnehmung und Interpretation der Welt und der eigenen Person. Die Folgen sind häufig dysfunktionales Verhalten oder sogar Erkrankungen im Erwachsenenalter.

Eltern, die in ihrer Kindheit Opfer von Missbrauch oder Vernachlässigung wurden, leiden ein Leben lang unter den Auswirkungen. Häufig geben sie diese Missbrauchserfahrungen an ihre eigenen Kinder weiter. In vielen Fällen ist ihre Fürsorgefähigkeit beeinträchtigt, es gelingt den betroffenen Elternteilen nicht, die Gefühle ihrer Kinder einzuordnen und angemessen zu reagieren.

Psychische Erkrankungen können denselben Effekt bewirken. Ob mit oder ohne Ursprung in der Kindheit reichen einfach die Kräfte häufig nicht, die Elternfunktion hinreichend wahrzunehmen.

Diesen Teufelskreislauf zu durchbrechen braucht eine Kultur des Hinsehens! Und es braucht Forschung, qualifizierte Interventionsangebote und vor allem Vernetzung.

Dazu wollen wir informativ und nahrhaft beitragen und laden Sie herzlich ein!

Heidi Eckrich, Chefärztin

Flyer/Programm

Anmeldetalon oder per Telefon 081 353 10 64